Naturheilverfahren

Aufbauspritzenkur (Hochdosisvitamintherapie)

Zum Ausgleich von Vitaminmangelzuständen nach Krankheiten, Operationen, Infektionen und z.B. bei Tumorerkrankungen

Akupunktur

Nach physiologisch-naturwissenschaftl. fundierter Methode (NPA) werden in zB 10 Sitzungen verschiedene Akupunkturpunkte stimuliert; diese Methode eignet sich gut für Schmerzen aller Art (chron. Rückenschmerz, Kopfschmerz, Arthrose) aber auch zur Nikotinentwöhung, Gewichtsreduktion ua.

Thymuspeptidkur

Zur Stimulation des Immunsystems oder nach schweren Infektionserkrankungen werden zur Steigerung der Abwehr Spaltprodukte aus der menschlichen Thymusdrüse (Immunzentrum) gespritzt.

Eigenbluttherapie

Aus der Vene wird Vollblut entnommen, dieses aufbereitet oder in reiner Form intramuskulär verabreicht.Diese Methode eignet sich zum Beispiel besonders zur Stärkung der Immunabwehr. Auch für viele andere Indikationen wird die Eigenbluttherapie verwendet.

Homöopathische Injektionskuren

Homöopathische Arzneimittel werden in verschiedenen Körperregionen (zB Gelenkbereich, Muskelansatz etc) in unterschiedlicher Darreichung (zB subcutan, intramuskulär, intravenös) verabreicht. Auch hiefür ergeben sich vielfältige Indikationen.

Neuraltherapie

Durch Injektion von bestimmten Arzneimitteln in sogenannte Triggerpunkte werden Schmerzsyndrome oder andere Krankheiten naturheilkundlich behandelt (Unterform zB Quaddelung).

Darmsymbiosediagnostik

Durch Bestimmungen im Speziallabor lässt sich die Darmflora differenzieren und dadurch Unverträglichkeiten bzgl verschiedener Nahrungsmittel auswerten.